Fussgängerstreifen

Aus geologix LogoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Wofür sich dieses Datenthema eignet

Fussgängerquerungen sind in Bezug auf die Verkehrssicherheit ein wichtiges Thema. Das Datenthema Fussgängerstreifen dient dazu, vorhandene Fussgängerstreifen aufzunehmen und zu typisieren. Dazu können Details zum Strassenraum, zur Signalisation, zur Markierung, zur Beleuchtung, zu Sichtverhältnissen und so weiter erfasst werden. Für die Bewertung der einzelnen Fussgängerstreifen stehen verschiedenen Möglichkeiten zur Verfügung. Einerseits können Fussgängerstreifen aufgrund von zuvor definierten Minimalkriterien daraufhin überprüft werden ob sie diese erfüllen oder nicht. Dabei ist es möglich, verschiedene Kriterien logisch miteinander zu verknüpfen. Andererseits können den Fussgängerstreifen für jedes Attribut nach einer hinterlegten Logik Punkte vergeben werden (technische Beurteilung). Die Gesamtpunktzahl setzt die Fussgängertreifen in eine Rangfolge.


Spezifische Funktionen in der Toolbar Details Thema

Über die Funktion Sichtweiten in der Karte anzeigen werden die geforderten Mindestsichtweiten in Abhängigkeit von der signalisierten Geschwindigkeit angezeigt. Es handelt sich also um Sollwerte für die Beurteilung der tatsächlichen Situation. Dabei werden Mindestsichtweiten auf die Haltezone und auf die Signaltafel unterschieden. Ausserdem sind jeweils 10m-Abschnitte markiert.



Über die Funktion Basisdaten neu aus Moduldaten zusammstellen werden die Attribute im Detailbereich > Reiter Daten > Gruppe Basisdaten aufgrund der vorhandenen Daten in den entsprechenden Datenthemen neu abgefüllt. Über den Funktionsaufruf in der Toolbar Details Thema werden alle Basisdaten für das selektierte Objekt neu abgefüllt. Wird die Funktion über das Menü Bearbeiten aufgerufen, öffnet sich das Fenster Basisdaten Fusgängerstreifen aktualisieren, wo wie gewohnt Objekte gefiltert und die zu aktualisierenden Daten ausgewählt werden können.


Über die Funktion Technische Beurteilung neu berechnen wird die technische Beurteilung des selektierten Objekts aktualisiert. Die technische Beurteilung basiert auf einer festgelegten Vergabe von Punkten für jedes Attrbibut. Ändert sich ein Attribut, muss auch die technische Beurteilung angepasst werden. Wird die Funktion über das Menü Bearbeiten aufgerufen, wird die technische Beurteilung für alle Objekte aktualisiert.


Übersicht aller datenthemenspezifischen Funktionen in der Toolbar Details Thema

Attribute im Detailbereich > Reiter Daten und Details

Sämtliche Attributwerte sind bei mir in grauer Schrift dargestellt und lassen sich nicht ändern; woran liegt das?

Wozu dienen die anderen Reiter (Dateien, Pendenzen, Bemerkungen)?


Die Attribute in den Bereichen Daten und Details, welche für die Beurteilung der Fussgängerstreifen verwendet werden, wurden von Fachleuten ausgearbeitet. Nicht alle Kantone verwenden die Attribute gleich. Für detaillierte Angaben zur Erfassungsmethodik konsultieren Sie das Erfassungshandbuch des entsprechenden Kantons oder wenden sich an uns.


Weiteres

  • Datenmodell: achsbasiertes Datenthema mit Punktobjekten ohne Längen.
  • Zusatzgeometrien: nein
  • interne Schnittstellen:
    • diverse Datenthemen und Module: Die Basisdaten der einzelnen Fussgängerstreifen werden aus verschiedenen Datenthemen und Module abgerufen.

Siehe auch

Modul Beleuchung

Modul Signalisation