Modulübersicht

Aus geologix LogoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Modul für die Koordination und Qualitätssicherung von Aufbrüchen

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Objekte als Flächen mit Spurenverschnitt
  • Abstimmung verschiedenster Beteiligter
  • Bearbeitung über den Webbrowser

Kurzbeschrieb:

Im Modul Aufbruchverwaltung können Aufbrüche erfasst und die Abstimmung verschiedener beteiligter Akteure wie Tiefbau, Wasserversorgung oder Telekom-Anbieter sichergestellt werden. Durch die manuelle Auswahl der betroffenen Spuren kann zudem genau festgelegt werden, wo es allenfalls Begleitmassnahmen braucht. Das Modul kommt mit einer Cloud-Lösung, was den Zugriff über den Webbrowser ermöglicht, so können verschiedene Akteure auch direkt vor Ort über ein Tablet o. Ä. Daten bearbeiten.

Grundmodul Basisdatenverwaltung

(im Basispaket enthalten)

Besonderheiten:

  • Achs- und Spurgeometrien
  • Gebiete und Basispunkte
  • Verwaltung von Katalogen, Rechten und Benutzern

Kurzbeschrieb:

Im Modul Base werden Achsen, Spuren, Gebiete, Basispunkte und Textkataloge erfasst und verwaltet. Das Modul Base bildet die Grundlage für alle anderen Module und ist deshalb zwingend erforderlich.

Grundmodul für strassenbezogene Daten

(im Basispaket enthalten)

Besonderheiten:

  • Strassenbezogene Daten in über 60 verschiedenen Datenthemen
  • spezifische Fachlogiken und Funktionen
  • Schnittstellen zu anderen Modulen
  • Achs-, spur- und gebietsbasierte Datenobjekte

Kurzbeschrieb:

Im Modul Data werden in verschiedenen Datenthemen Spur- oder achsbasierte Objekte erfasst und verwaltet. In verschiedenen Datenthemen stehen entsprechend der Fachlogik unterschiedliche Funktionen und Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Modul für Multiprocessing

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Automatisierte Operationen

Kurzbeschrieb:

Im Modul Batch können bestimmte wiederkehrende Abläufe automatisiert durchgeführt werden. Dies ist besonders hilfreich für Datenbank-Backups, regelmässige Synchronisationen mit Drittsystemen oder das Generieren von standardisierten Reports.

Modul zur Verwaltung von Kunstbauten in Deutschland

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Erfassung von Bauwerken inkl. Konstruktionsdetails
  • Erhaltungsplanung
  • Spezifisch für Deutschland

Kurzbeschrieb:

Im Modul Bauwerke können Kunsbauten inklusive Teilbauwerken, Konstruktionsdetails, Zuständigkeiten und Instandsetzungsdetails erstellt und verwaltet werden. Das Modul Bauwerke ist spezifisch auf die Bedürfnisse Deutscher Kunden ausgerichtet. Für Schweizer Kunden gibt es das Modul Kunstbauten.

Modul für Beleuchtung

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Leuchtanlagen und Leuchtmittel
  • Ersatzplanung und Kostenberechnung
  • Schnittstellen zu anderen Modulen

Kurzbeschrieb:

Im Modul Beleuchtung kann die Strassenbeleuchungsinfrastruktur an der Oberfäche erfasst werden. Dabei können Beleuchtungsanlagen, Leuchten und einzelne Leuchtmittel erfasst und die Kosten des Stromverbrauchs berechnet werden.

Modul für Entwässerungskataster

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Schächte und Haltungen
  • Inspektionen und Reparaturen
  • Flussrichtung und Einzugsgebiete

Kurzbeschrieb:

Das Modul Drain dient der Erstellung und Verwaltung von Entwässerungskatastern. Dabei werden Schächte und Haltungen topologisch in Beziehung gesetzt, damit auch zusammenhängende Haltungen und Einzugsgebiete von Schächten angezeigt werden können. Dabüber hinaus ist die Eingabe von Spezifikationen zu Funktion, Durchmesser, Material, Abwasserart und geplanten oder durchgeführte Inspektionen oder Reparaturen für Schächte und Haltungen möglich.

Modul zur Verwaltung von Kunstbauten

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Kunstbauten und Bauteile
  • Inspektionen und Reparaturen
  • Verknüpfung mit Kuba EMS

Kurzbeschrieb:

Im Modul Kunstbauten werden Kunstbauten mit oder ohne räumliche Ausdehnung inventarisiert. Einem Kunstbauwerk können verschiedene Bauteile, Inspektionen und Reparaturen zugeordnet werden. Zudem wird der Investitionsbedarf für die Werterhaltung in Abhängigkeit der Erstellungskosten berechnet. Über die bestehende Schnittstelle lassen sich Kunstbauten einfach ins Modul Kuba EMS übergeben, wo die Erhaltungsplanung detailliert vorgenommen werden kann.

Modul zur Erhaltungsplanung von Kunstbauten

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Sanierungsmassnahmen mit Kosten und Ausführungszeitpunkt
  • Projektbildung aus verschiedenen Massnahmen
  • Kunstbauten direkt aus dem Modul Kunstbauten

Kurzbeschrieb:

Das Modul Kuba EMS dient dazu, den Kunstbauten im Inventar einzelne Sanierungs- oder Unterhaltsmassnahmen zuzuordnen und daraus Projekte mit konkretem Ausführungsjahr und konkreten Kosten zu bilden.

Modul für das Erstellen von Netzen und Abschnitten

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • unterschiedliche Typisierungen von Achsstrecken
  • Visualisierung der verschiedenen Netze und Abschnitte
  • Routenbildung

Kurzbeschrieb:

Das Modul Netze dient dazu, bestimmte Achsen oder Achsabschnitte zu typisieren und grafisch darzustellen. So können beispielsweise Strassenklassen, Unterhaltsabschnitte, Tunnelstrecken oder sonstige beliebige Abschnitte auf der bestehenden Achsgeometrie gebildet werden, ohne dass diese vervielfacht werden muss. Ist die Reihenfolge der Abschnitte in einem Netz von Bedeutung, kann dies durch eine Route abgebildet werden.

Modul zur Berechnung von Lärmimissionen

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Berechnung der Lärmemissionen aufgrund von Grundlagendaten im Modul Data
  • Gebäudebasierte Berechnung von Lärmimmissionsberechnung aufgrund der Emissionen und der Distanz

Kurzbeschrieb:

Das Modul Noise dient dazu, für einzelne Liegenschaften aufgrund von Verkehrsbelastung, Verkehrsanteilen, Geschwindigkeit, Strassenbelag und Steigung Lärmimissionen zu berechnen. Die Imissionswerte dienen als Grundlage für die Sanierungsplanung im Modul Sano.

Pm.png PMS

Modul zur Sanierungsplanung des Strassenbelags

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Algorithmische Zustandsberechnung (Alterungskurve)
  • Automatisierte Massnahmengenerierung
  • Kalibrierung mit gemessenen Zustandswerten

Kurzbeschrieb:

Im Modul PMS (Pavement Management System) wird der Belagszustand aufgrund einer Alterungskurve algorithmisch berechnet und es werden automatisch Sanierungsmassnahmen generiert. Es lassen sich aber auch manuell Massnahmen erfassen oder Zustandswerte mit gemessenen Werten anpassen. Sanierungsprojekte können direkt ins Modul PRM übergeben werden, wo die beispielsweise mit Gestaltungsprojekten kombiniert und koordiniert werden können.

Ms.png PRM

Modul für Projektmanagement

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Projektplanung mit Massnahmen aus verschiedenen Modulen
  • Räumliche und zeitliche Koordination zwischen Projekten
  • Kosten- und Ausführungsplanung

Kurzbeschrieb:

Im Modul PRM lassen sich verschiedenste Massnahmen gruppieren und zu Projekten zusammenfassen. Dabei können sowohl Massnahmen aus anderen Modulen (PMS, Kuba EMS usw.) als auch neue Massnahmen integriert werden. Einzelnen Projekten können Kosten und Ausführungszeitpunkt zugeordnet werden und mit externen Drittsystemen wie Baukostenverwaltungsprogrammen verknüpft werden. Ist die Abstimmung verschiedener Leistungserbringer erforderlich, kann diese ebenfalls geplant werden.

Modul zur Lärmsanierungsplanung

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Sanierungsplanung aufgrund der Lärmimmissionsberechnung im Modul Noise
  • Massnahmenfestlegung und Kostenberechnung
  • Projektbildung aus verschiedenen Massnahmen oder Liegenschaften

Kurzbeschrieb:

Das Modul Sano dient dazu, aufgrund der Lärmimissionsberechnung im Modul Noise für Liegenschaften konkrete Lärmschutzmassnahmen festzulegen und deren Kosten zu berechnen. Verschiedene Massnahmen bzw. Liegenschaften können zu Projekten zusammengefasst werden.

Modul für Signalisationskataster

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Signalstandorte und Signale
  • Reparaturen
  • Velosignale

Kurzbeschrieb:

Im Modul Signalisation können Signalisationskataster erstellt werden. Dabei können Signalstandorte und verschiedene Signale erfasst werden.

Modul für das Auswerten von Unfalldaten

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Import der Unfalldaten aus Mista
  • Berechnung von Unfallschwerpunkten
  • Ausgabe der Standardsreports

Kurzbeschrieb:

Das Modul Unfall dient der Sichtung und Auswertung der Unfalldaten aus Mistra. Die Daten werden über eine Schnittstelle direkt aus Mistra bezogen und nicht in Logo erfasst oder editiert und entsprechen so immer der Norm.Die Unfalldaten lassen sich in gewohnter Logo-Manier einfach auswerten und als Karte oder tabellarisch darstellen. Die Berechnung der Unfallschwerpunkte nach VSS Norm 641 724 ist genauso möglich wie das Generieren der 15 Standardreports gemass VSS SN 641 704.

Modul für die Unterhaltsplanung

(separate Lizenzierung erforderlich)

Besonderheiten:

  • Aufträge mit Teilaufträgen und Tätigkeiten
  • Massnahmen auf Basis der Unterhaltsobjekte
  • Ausmass- und Kostenberechnung

Kurzbeschrieb:

Im Modul Unterhalt kann die kurz- bis langfristige Planung und Kontrolle des Strassenunterhalts auftragsbezogen verwaltet werden. Sind im Modul Data Unterhaltsobjekte erfasst, können diesen Tätigkeiten zugewiesen und quantifiziert werden. Das Modul Unterhalt liefert so die Antworten auf die Fragen, welche Tätigkeit an welchem Ort zu welchem Zeitpunkt und mit welchen Kostenfolgen ausgeführt werden müssen.